de | fr | nl | en
Besuchen Sie uns auf Facebook !Hier online reservieren

Das als Gastwirtschaft mit Bäckerei und Feinbäckerei im Jahre 1876 gegründete Haus gehört zu den traditionsreichsten Unternehmen St.Viths. 1924 übergab das Gründerehepaar F.W. Margraff und Barbara Terren, seiner Tochter Therese Margraff und deren Ehemann Franz Pip den Betrieb, der seit dieser Zeit den Doppelnamen PIP-MARGRAFF trägt.

Die Geschichte St.Viths zeichnete ebenfalls die Entwicklung des Hauses. Das gesamte Anwesen, das zweimal durch Saal- und Wohnbauten erweitert worden war, wurde im Dezember 1944, wie die Stadt, Opfer der Kriegsereignisse. Bereits im Jahre 1951 begann der Wiederaufbau und 1952 konnte der Betrieb als Hotel-Restaurant wieder seine Pforten öffnen.

Unter der Führung der Eheleute F.W. Pip und Maria Probst konnte das Haus, später auch mit Hilfe ihrer Kinder, das heutige Renommee erlangen und wird seit dem Jahre 1983 in vierter Generation als Familienbesitz von Franz Pip und seiner Ehefrau Monique Gilman geführt.

Ein im Jahre 1986 erfolgter bedeutender Anbau zeugt von dem Wollen der jetzigen Eigentümer den Erfordernissen der Zeit gerecht zu werden und den Kunden einen Aufenthalt so angenehm als nur möglich zu gestalten.